top of page
Suche

Zukunftssicherheit für Ihr Unternehmen durch nachhaltige Geschäftsstrategien

von Isabel J. Barreto

Ursprünglich auf Englisch veröffentlicht am 04. April 2023


Bild von Pixabay via Pexels

Eine Unternehmensstrategie ist für den Erfolg eines Unternehmens unerlässlich. Die Entwicklung und Umsetzung einer Strategie, die sowohl zum kurz- als auch zum langfristigen Erfolg beiträgt, ist jedoch keine leichte Aufgabe. Unsicherheiten wie der Klimawandel, die Unterbrechung der globalen Lieferkette, eine Energiekrise und die steigende Inflation machen den Aufbau eines widerstandsfähigen Unternehmens und die Entwicklung einer Strategie zu einer noch größeren Herausforderung. Die Entwicklung einer nachhaltigen Geschäftsstrategie kann jedoch Innovations- und Wachstumschancen für Ihr Unternehmen schaffen und gleichzeitig das Risikomanagement verbessern.

Defizite der traditionellen Strategieentwicklung

Eine Geschäftsstrategie beschreibt, wie sich ein Unternehmen positionieren, seine kurz- und langfristigen Ziele erreichen, im Laufe der Zeit wachsen und einen Wettbewerbsvorteil erzielen will. Traditionell besteht das Hauptziel von Unternehmensstrategien jedoch darin, kurz- bis mittelfristig wirtschaftlichen Wert für eine kleine Gruppe von Interessengruppen (in erster Linie Eigentümer und Aktionäre) zu schaffen.

In Anbetracht der jüngsten Entlassungen in der Technologiebranche, die Ende 2022 begannen, sind Entlassungen ein gutes Beispiel dafür, dass herkömmliche strategische Entscheidungen zwar wirksam sein können, um kurzfristige Probleme zu lösen, um schnell Kosten zu senken und den Gewinn zu steigern, aber langfristig nicht nachhaltig sind. Es gibt einige Hinweise darauf, dass Entlassungen die Rentabilität in der Zeit nach der Entlassung verringern können, wobei die geringere Rentabilität bis zu drei Jahre nach der Entlassung anhält. Darüber hinaus können die psychologischen Auswirkungen, die solche strategischen Entscheidungen auf die verbleibenden Mitarbeiter haben können (z. B. vermindertes Vertrauen und Loyalität und Zurückhaltung bei den Bemühungen), mit negativen wirtschaftlichen Folgen für das Unternehmen verbunden sein.


Offshoring und Outsourcing sind weitere Beispiele für Unternehmensstrategien, die darauf abzielen, Kosten zu senken und gleichzeitig die Produktion zu steigern und den Gewinn zu maximieren. In den meisten Fällen führen diese Praktiken jedoch zu einer Verlagerung der ökologischen und sozialen Auswirkungen durch den internationalen Handel von den Industrie- in die Entwicklungsländer. Unternehmen können ihre Kosten senken und ihre Gewinne steigern, indem sie Materialien und Arbeitskräfte in Ländern beschaffen, die billigere Alternativen bieten. Bei der Ausweitung ihrer globalen Lieferketten und dem damit verbundenen Anstieg der CO2-Emissionen sowie bei der Produktion von Materialien in Ländern, in denen es keine oder weniger strenge Umweltvorschriften gibt, berücksichtigen die Unternehmen jedoch häufig nicht die negativen Umweltauswirkungen. Diese Praktiken stehen unter Druck: Mit der jüngsten Zunahme neuer Umwelt- und Lieferkettenvorschriften müssen die Unternehmen mehr Nachhaltigkeitspraktiken in ihre Strategien integrieren.

Unternehmensstrategien nachhaltig gestalten

Die Entwicklung einer Unternehmensstrategie kann wie das Anvisieren eines beweglichen Ziels sein. Unter den heutigen Bedingungen muss eine gute Strategie viele bewegliche Teile berücksichtigen, einschließlich der zunehmenden ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Risiken. Die Entwicklung eines Nachhaltigkeitsbewusstseins, das Verständnis für nachhaltige Entwicklung und die Auswirkungen der Nachhaltigkeitsdimensionen (sozial, ökologisch, wirtschaftlich) auf ein Unternehmen sind daher unerlässlich.

Nach der Analyse von Daten von mehr als 3.000 Unternehmen zwischen 2012 und 2017 kamen die Forscher zu dem Schluss, dass strategische Nachhaltigkeitspraktiken sowohl mit der Kapitalrendite als auch mit den Erwartungen an die künftige Performance signifikant und positiv korreliert sind. Unternehmen, die strategische Nachhaltigkeitspraktiken anwenden und soziale und ökologische Aspekte bei der Entscheidungsfindung und im Betrieb berücksichtigen, anstatt sie als externe Faktoren zu behandeln, schneiden oft besser ab als Unternehmen, die dies nicht tun.

Durch die Integration sozialer, ökologischer und wirtschaftlicher Aspekte in alle Geschäftspolitiken, -prozesse und -entscheidungen wird bei der Entwicklung einer nachhaltigen Strategie ein ganzheitlicher Ansatz für die nachhaltige Entwicklung im Rahmen der Kerngeschäftsstrategie verfolgt. Letztlich bedeutet dies, dass Nachhaltigkeit nicht als Projekt, sondern als wesentlicher Aspekt des gesamten Unternehmens behandelt wird. Nachhaltige Strategien versetzen Unternehmen in die Lage, Werte für ihre Stakeholder zu schaffen und gleichzeitig einen Beitrag zu einer nachhaltigen Gesellschaft zu leisten. Eine nachhaltige Gesellschaft wiederum ist eine Gesellschaft, die in der Lage ist, ihre eigenen aktuellen Bedürfnisse zu befriedigen, ohne die Bedürfnisse künftiger Generationen zu opfern.


Traditionelle Geschäftsstrategien reichen nicht aus. Die Einbeziehung der Nachhaltigkeit in die Geschäftsstrategien ist für jedes Unternehmen notwendig, das überleben und florieren will. Um dies zu erreichen, müssen die Unternehmen bei allen Tätigkeiten und Entscheidungen auf eine nachhaltige Denkweise umstellen. Dieses Umdenken erfordert Arbeit. Er erfordert das Engagement der Unternehmensleitung und der Mitarbeiter. Es erfordert nachhaltige Führungsqualitäten und den Aufbau von Kapazitäten sowohl in der Strategie als auch in der nachhaltigen Entwicklung.


Viele soziale und ökologische Risiken manifestieren sich über einen längeren Zeitraum und betreffen die Unternehmen in vielerlei Hinsicht. Daher müssen Unternehmen bei der Festlegung einer Strategie für eine geschäftliche Herausforderung über die Suche nach einfachen, kurzfristigen Lösungen hinausgehen und die langfristigen Auswirkungen auf das Unternehmen, die Umwelt und die Gesellschaft berücksichtigen. Strategien sollten anpassungsfähig sein und gleichzeitig einen positiven Beitrag zum Unternehmenswachstum und zur Welt leisten. Sie müssen nachhaltig sein.

10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page